Aktuelle Veranstaltungen

  • Konticket
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Freitag, 13. August 2021
Von Weiden
AUSVERKAUFT!!!

Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: 18:00 Uhr Uhr;

Das Indiefolk-Orchester Von Weiden spielt im Zweischlingen-Biergarten Wiesenbarfuß trifft Schotterstiefel
Alle Jahre wieder treten Von Weiden an einem Samstagabend vor dem Weihnachtsfest auf die Zweischlingen-Bühne und sorgen mit ihrem Indiefolk-Polka-Mix für reichlich Stimmung. Doch wie so viele andere Kulturveranstaltungen auch fiel das Konzert 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ins Wasser. Nun wird Weihnachten einfach vorverlegt: Von Weiden spielen im Rahmen der Reihe „Soundz of the City“ am 21. Mai im Biergarten des Zweischlingens.

Keine Frage: Das Herz des Indiefolks mit sattem Polka-Einschlag schlägt im ostwestfälischen Bardüttingdorf. Von Weiden heißt das große Orchester der kleinen Gemeinde, das seit Jahren auf Festivals und in Konzerthäusern für Furore sorgt. Vor Spielfreude strotzend, bodenständig und weltoffen, spielen Von Weiden mit ländlichen Klischees, lassen ihre Parolen aber nie zu nostalgischen Plattitüden verkommen.

Was auf der Bühne passiert, ist ansteckend und tanzbar. Das klingt mal frisch wie barfuß über die Wiese, mal schroff wie ranzige Stiefel auf Schotter. Von Polka über angepunkten Rock’n’Roll, vom Gossenblues bis hin zum Lied. Das Streich-, Saiten-, Klopf-, Drück- und Blaswerkzeug wird kombiniert, dass es eine wahre Freude ist. Dazu gibt es Texte, die vom Gehen und Bleiben handeln, dem besten Kumpanen, der geliebten Mofa oder dem letzten Marsch.

Das jüngste Projekt der Band heißt „Grandmonarch“: ein multimediales Projektalbum mit Hörspiel und wundervoll illustriertem Buch, das durch Crowdfunding finanziert wurde. Es soll in Kürze erscheinen.

Mit dem Freiluft-Konzert im Rahmen der Reihe „Soundz of the City“ möchte das Zweischlingen den Besucher*innen ein packendes und zugleich sicheres Live-Erlebnis bieten. Das Hygienekonzept richtet sich nach den aktuell gültigen Corona-Bestimmungen.

Für das Konzert sind Tickets im Vorverkauf über www.zweischlingen-gastro.de oder an den bekannten VVK Stellen erhältlich.Eine Einzelkarte kostet 12 Euro (inklusive VVK-Gebühr). Besonders attraktiv für Gruppen ist das Biertisch-Ticket zum Festpreis von 50 Euro (inkl. VVK-Gebühr; gilt für maximal 6 Personen).

Die Konzertreihe „Soundz of the City“ wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch die Initiative Musik gGmbH.

Eintrittspreis: 12,-€ / Biertisch pauschal 50,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Mittwoch, 18. August 2021
Nightwash - Open Air! (im Biergarten)
Comedy

Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: 18:00 Uhr Uhr;

Nachholtermin vom 19.05.2021

Nightwash ist Kult. Nightwash ist super. Nightwash kommt eigentlich aus einem Waschsalon, macht aber manchmal auch Ausflüge. Und eben auch regelmäßig ins Zweischlingen! Ein Moderator, drei Comedians und los geht eine rasante Achterbahnfahrt durch alles was man sich im Comedybereich vorstellen oder auch nicht vorstellen kann. Und nie ist man sich so ganz sicher, wer diesmal auf der Bühne steht. Überraschungen sind da programmiert. Immer wieder neu, immer spannend und oft ausverkauft. Also Karten im Vorverkauf sichern!

Eintrittspreis: VVK: 22,-€ // AK: 25,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Donnerstag, 19. August 2021
Nightwash - Open Air! (im Biergarten)
Comedy

Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: 18:00 Uhr Uhr;

Nachholtermin vom 20.05.2021

Nightwash ist Kult. Nightwash ist super. Nightwash kommt eigentlich aus einem Waschsalon, macht aber manchmal auch Ausflüge. Und eben auch regelmäßig ins Zweischlingen! Ein Moderator, drei Comedians und los geht eine rasante Achterbahnfahrt durch alles was man sich im Comedybereich vorstellen oder auch nicht vorstellen kann. Und nie ist man sich so ganz sicher, wer diesmal auf der Bühne steht. Überraschungen sind da programmiert. Immer wieder neu, immer spannend und oft ausverkauft. Also Karten im Vorverkauf sichern!

Eintrittspreis: VVK: 22,-€ // AK: 25,- €

Samstag, 21. August 2021
Sebastian Schnoy - "Dummikratie – Warum Deppen Idioten wählen"
Kabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

Warum ist Stumpfsinn so erfolgreich? Was denken Politiker, die sich für einfachste Sprachhülsen entscheiden? Wieso haben politische Zeitungen am meisten Leser, wenn es um Rückenschmerzen geht?

In „Dummikratie – Warum Deppen Idioten wählen“ kämpft Sebastian Schnoy für die Aufklärung und gegen den Stumpfsinn. Er liefert politisches Kabarett ohne Zeigefinger.

Sebastian Schnoy klärt, warum die FDP so erfolgreich ist wie Fußpilz. Kaum überwunden, ist sie wieder da. Jeder ist seines Glückes Schmied, ach ja. Kein politisches Lager kommt ohne Populismus aus.

Seit 40 Jahren steht für die einen der Kapitalismus vor seinem unmittelbaren Ende. Die anderen warnen seit Luthers Zeiten vor Überfremdung.

Warum schlägt Fanatismus stets die Vernunft? Wir gegen die!

Dummikratie ist Schnoys Rundumschlag gegen jede Form von Vereinfachung. Böse aber versöhnlich. Lustig aber oft nachdenklich bleibt er das, was er immer war: ein notorischer Optimist.

Schnoys Kabarett gibt Kraft zum Leben und für die nächste Auseinandersetzung mit Vollpfosten, Scharfmachern und Zynikern. Er liefert neue Munition für müde Aufklärer. Was ist uns wirklich wichtig? Und wenn wir es wissen, wieso feiern wir es nicht laut hörbar mit Tschingderassabum?

Sebastian Schnoy hat viel zu sagen. Vor allem bei einem ist er sich ganz sicher: Die Welt retten werden die Netten.

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Eintrittspreis: VVK: 19,-€ AK: 22,- €

  • Konticket
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Mittwoch, 25. August 2021
Komische SommerNacht
Open Air im Biergarten

Beginn: 19.00 !! Uhr;

5. Komische SommerNacht Bielefeld
Der Comedy-Marathon
(verschoben vom 09.06.21)
Finca & Bar Celona, Neue Schmiede, Pappelkrug, Zweischlingen
Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: je nach Lokal ab ca. 17:30 Uhr
Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten Live-Comedy-Formate in Deutschland. In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste und ihre Freunde bei dieser einzigartigen Show einen ausgelassenen Abend - mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und andere Komiker. Dabei ist keine Komische Nacht wie die Andere.
Der Comedy-Marathon findet bereits seit mehreren Jahren überaus erfolgreich in mittlerweile über 30 deutschen Städten (u.a. Bielefeld, Frankfurt, Hannover, Münster, Oldenburg und Lüneburg) statt.
In Zusammenarbeit mit mehreren Gastronomen, präsentiert die Agentur MITUNSKANNMAN.REDEN. an einem Abend verschiedene Comedians und andere Spaßmacher, die ihr Publikum abwechslungsreich und kurzweilig durch den Abend begleiten. Bekannt durch Auftritte im Quatsch Comedy Club, bei Nightwash und der Komischen Nacht, garantieren die Künstler einen gelungenen Abend in geselliger Runde bei Essen und Trinken.
Die Komische Nacht präsentiert einen Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene in Deutschland. In jedem Spielort treten an einem Abend verschiedene Comedians mit einem Kurzprogramm auf. Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.
Bei der 5. Komischen SommerNacht Bielefeld treten die Künstler in folgenden Spielorten auf: Finca & Bar Celona, Neue Schmiede, Pappelkrug und Zweischlingen.

Karten für dieses Comedy-Highlight gibt es ab sofort in den beteiligten Lokalen und im Internet unter www.komische-nacht.de. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr, der Einlass erfolgt je nach Lokal ab ca. 17:30 Uhr.
Imagefilm:
www.youtube.com/watch?v=gyKYPxfBs3Y


Diese Künstler sind mit dabei:

Sichert euch jetzt eure Tickets und freut euch auf erstklassige Unterhaltung.

Eintrittspreis: 25,- €

  • Konticket
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Donnerstag, 26. August 2021
Songwriter Open Air
Kristin Shey, Sophie Chassée & NaDu

Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: 18:00 Uhr Uhr;

Ein Abend der besonderen Art: Mit NaDu, Sophie Chassée und Kristin Shey verwandeln drei Acts aus der Region den wunderschönen Zweischlingen-Biergarten in eine stimmungsvolle Liederbühne. Das „Songwriter Open Air“ im Rahmen der Reihe „Soundz of the City“ findet am 14. August statt.

NaDus Soloprogramm spannt einen weiten Bogen zwischen frechem Zynismus und gefühlvollem Musikkabarett. Ihre selbstgeschriebenen Songs sind empathisch, sensibel und von einer gut ausgebildeten Stimme ummantelt. Die Künstlerin ist nie platt, aber versucht auch niemandem ihren kulturellen Anspruch zu beweisen. Sie will Varieté zurück auf die deutschen Bühnen bringen. NaDu hat Musik an der Universität Paderborn/Detmold studiert und kann seit 2013 auf über 800 Auftritte zurückschauen. Sie ist Gründerin des „Female Voices“-Formats, das sich für die Gleichberechtigung von Künstlerinnen in der Kulturszene stark macht.

Seit 2012 bespielt die aus Osnabrück stammende Sophie Chassée die Bühnen des Landes. Dabei überzeugt sie mit einem virtuos filigranen Gitarrenspiel à la Andy McKee oder Ben Howard und mit ihrer einzigartigen sanften Stimme. Ihre englischen Texte erzählen mit einem Hauch Melancholie über die verlorene Liebe, die großen Veränderungen im Lauf des Lebens, Freundschaft und die alltäglichen Gedanken über sich selbst, mit denen sich jeder identifizieren kann. Mit ihrer Kombination als Gitarrenvirtuosin und begnadete Singer-Songwriterin weiß sie ihr Publikum zu begeistern.

Die 1985 geborene Sängerin und Songwriterin Kristin Shey geht seit ihrer Schulzeit in Bielefeld ihre eigenen Wege. Mit der Gitarre als Begleiter streift sie durch Kalifornien, entdeckt als Straßenmusikerin in L.A. und San Francisco ihre Leidenschaft für Blues, Jazz und Soul. In Deutschland gewinnt sie mit ihrem eigenständigen Stil aus Songwriting, Gesang und Performance zahlreiche Nachwuchspreise. Gemäß ihrem Credo „No Limits“ lässt sich Kristin Shey auf keine Stilrichtung festlegen. Ihre Kompositionen orientieren sich an Emotionen, nicht an Genregrenzen. Sie sagt: „In einem Song möchte ich dem, was mich berührt oder inspiriert, eine Form, einen Namen und eine Stimme geben.”

Mit dem Freiluft-Konzert im Rahmen der Reihe „Soundz of the City“ möchte das Zweischlingen den Besucher*innen ein packendes und zugleich sicheres Live-Erlebnis bieten. Das Hygienekonzept richtet sich nach den aktuell gültigen Corona-Bestimmungen.

Für das Konzert sind Tickets im Vorverkauf über die Webseite www.zweischlingen-gastro.de oder an den bekannten VVK-Stellen erhältlich. Eine Einzelkarte kostet 12 Euro (inklusive VVK-Gebühr). Besonders attraktiv für Gruppen ist das Biertisch-Ticket zum Festpreis von 50 Euro (inkl. VVK-Gebühr; gilt für maximal 6 Personen).

Die Konzertreihe „Soundz of the City“ wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch die Initiative Musik gGmbH.

Eintrittspreis: ab 12,- / Biertisch 50,-€ €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Freitag, 27. August 2021
24. Bielefelder Kabarettpreis

Beginn: 19:00 Uhr;

Wettstreit um den Pudding trotz Corona
Bielefelder Kabarettpreis wird mit verändertem Reglement zum 24. Mal im ZWEISCHLINGEN ausgefochten
Bielefeld, Juni 2021. – Bereits zum 24. Mal wird am 27. und 28. August 2021 der renommierte Bielefelder Pudding zum 24. Mal verliehen: Sechs Nachwuchskünstlerinnen und -künstler treten im ZWEISCHLINGEN vor Publikum und Fachjury mit Auszügen aus ihren Debütprogrammen gegeneinander an. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen gibt es in diesem Jahr jedoch keine Trennung des Wettbewerbs in Vorrunde und Finale. Alle sechs nominierten Künstlerinnen und Künstler spielen an beiden Tagen je 15 Minuten. Auf die Weise haben zweimal 100 Zuschauer:innen die Möglichkeit, alle sechs Nominierten an einem Abend live zu erleben. (Ein Besuch an beiden Wettbewerbstagen ergibt keinen Sinn.) Die Preisverleihung erfolgt am zweiten Abend. Dem Sieger oder der Siegerin winkt ein abendfüllender Auftritt im Zweischlingen und natürlich der Preis – ein an die Wand genagelter Pudding. Insgesamt werden Preisgelder in der Höhe von 2500 Euro vergeben.

Bätz aus Hamburg ist im Herzen eigentlich ein Dorfkind oder eben: ein Dorfpunk. Mit seiner sehr eigenen und sehr sehr bösen Mischung aus Erzählung und Gesang ist er über den Verdacht der Political Correctness erhaben. Er ist aber eben auch gemein zu sich selber und lässt an seiner eigenen Mittelmäßigkeit keinen Zweifel und kein gutes Haar. Und das macht ihn und sein Programm Simply the Bätz auf der Bühne, im Zusammenspiel mit dem Publikum zu allem anderen als Mittelmaß.

Kristina Bogansky ist moderne Alleinerziehende aus Berlin. Als Mutter und Vater eines Teenagers ist sie selten in ihrer Comfort Zone, sondern eher da wo es wehtut. Zum Glück hat sie Sozialpädagogik studiert und weiß mit stressvollen Situationen umzugehen. Sie gibt sich geschlagen und hat berufsbedingt für Alles und Jeden Verständnis, und genau deswegen gibt sie ihren Sohn auch nicht zur Adoption frei, denn irgendwie ist er ja doch ganz süß.

Ohne Titel lautet der Name von Jakob Schwerdtfegers erstem Soloprogramm und dafür hat er ein eigenes Genre erfunden: die Kunstcomedy. Als Kunsthistoriker und Battle-Rapper hat er einen radikal unverstellten Blick auf die Kunstszene und hinter ihre Kulissen. Der Frankfurter wettert dabei gegen das Elitäre in der Kunstrezeption, erklärt Werke von Weltbedeutung für komplett Ahnungslose, verrät was Aliens mit der Mona Lisa und Der Schrei mit Vogelkot zu tun haben. Das ist sehr lehrreich, aber vor allem total witzig.

„Ich bin genau mein Humor“ heißt das Programm von Johannes Floehr. Der Krefelder passt mit seiner Mischung aus Slam, Standup, Texten und Fragmenten in keine Schublade und sprengt jedes Klischee. Ein irgendwie irrer sehr sympathischer Typ, etwas skurril, leicht verhuscht. Er improvisiert mit Vorbereitung, ist schnell und schlau, arbeitet sprachlich und handwerklich sehr fein und gleichzeitig mit dem Holzhammer. Seine Themen sind breit, sein Humor vielschichtig.

„Träume nicht dein Leben, sondern halt einfach dein Maul“ – der Name ist Programm. Rainer Holl aus Leipzig ist in seinen Themen im Alltag, gleichzeitig im Politischen. Und er ist sauer. Mit Standups, Slam-Texten und Songs erstickt Rainer Holl zarte Hoffnungen im Keim, erkennt in Chancen Probleme und wartet nur auf die Enttäuschungen. Rainer Holl redet sich in Rage. Immer dahin, wo es weh tut, sich selbst und uns dabei entlarvend. Das tut weh und macht Spaß.

Toby Käp aus Frankfurt ist selbstironisch, sarkastisch und „leider nur knapp bis zu 50%“ behindert: aus der Perspektive des Hörgeschädigten erzählt er von Themen, die andere scheuen, von unserer Gesellschaft und Diskriminierung und natürlich von seiner Mutter. Besonders schön ist das, wenn er das gegen sich und andere einsetzt – in „Loose-Loose“ Situationen. Klassisches Stand-Up wird zu Comedy with HandiKäp. So nennt er das Genre, „Hör mir auf“ sein Programm.


In diesem Jahr spielen alle sechs Nominierten am Freitagabend und am Samstagabend jeweils ein viertelstündiges Kurzprogramm. Auf die Weise haben zweimal 100 Zuschauer:innen die Möglichkeit, alle sechs Nominierten an einem Abend live zu erleben. (Ein Besuch an beiden Wettbewerbstagen ergibt keinen Sinn.) Die Publikums- und die Jurywertung von beiden Abenden ergeben zusammengenommen die Platzierungen.
VVK ab Juli im Zweischlingen. Ein begrenztes Kartenkontingent wird für die Abendkasse zurückgehalten. Weitere Infos unter www.kabarett-bielefeld.de.

Termine
Freitag, 27. August 2021 19 Uhr Vorrunde des 24. Bielefelder Kabarettpreises (Eintritt 20 €)
Samstag, 28. August 2021 19 Uhr Finale des 24. Bielefelder Kabarettpreises (Eintritt 20 €)


Über den Bielefelder Kabarettpreis

Bereits seit 1998 engagiert sich die Kabarettgemeinschaft Bielefeld e. V. mit dem Bielefelder Kabarettpreis in der Nachwuchsförderung. Mit der Einschränkung auf Newcomer/innen, die bisher nicht mehr als ein Debütprogramm auf die Bühne gebracht haben, bildet der Bielefelder Kabarettpreis nach wie vor eine Ausnahme im Feld der bundesdeutschen Kleinkunstpreise. So präsentiert der kgb e.V. dem Publikum im Zweischlingen alljährlich neue unverbrauchte Gesichter. Die Kabarettgemeinschaft Bielefeld e.V. ist als gemeinnützig anerkannt (Förderung der Kleinkunst).

Eintrittspreis: 20,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 28. August 2021
24. Bielefelder Kabarettpreis

Beginn: 19:00 Uhr;

Wettstreit um den Pudding trotz Corona
Bielefelder Kabarettpreis wird mit verändertem Reglement zum 24. Mal im ZWEISCHLINGEN ausgefochten
Bielefeld, Juni 2021. – Bereits zum 24. Mal wird am 27. und 28. August 2021 der renommierte Bielefelder Pudding zum 24. Mal verliehen: Sechs Nachwuchskünstlerinnen und -künstler treten im ZWEISCHLINGEN vor Publikum und Fachjury mit Auszügen aus ihren Debütprogrammen gegeneinander an. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen gibt es in diesem Jahr jedoch keine Trennung des Wettbewerbs in Vorrunde und Finale. Alle sechs nominierten Künstlerinnen und Künstler spielen an beiden Tagen je 15 Minuten. Auf die Weise haben zweimal 100 Zuschauer:innen die Möglichkeit, alle sechs Nominierten an einem Abend live zu erleben. (Ein Besuch an beiden Wettbewerbstagen ergibt keinen Sinn.) Die Preisverleihung erfolgt am zweiten Abend. Dem Sieger oder der Siegerin winkt ein abendfüllender Auftritt im Zweischlingen und natürlich der Preis – ein an die Wand genagelter Pudding. Insgesamt werden Preisgelder in der Höhe von 2500 Euro vergeben.

Bätz aus Hamburg ist im Herzen eigentlich ein Dorfkind oder eben: ein Dorfpunk. Mit seiner sehr eigenen und sehr sehr bösen Mischung aus Erzählung und Gesang ist er über den Verdacht der Political Correctness erhaben. Er ist aber eben auch gemein zu sich selber und lässt an seiner eigenen Mittelmäßigkeit keinen Zweifel und kein gutes Haar. Und das macht ihn und sein Programm Simply the Bätz auf der Bühne, im Zusammenspiel mit dem Publikum zu allem anderen als Mittelmaß.

Kristina Bogansky ist moderne Alleinerziehende aus Berlin. Als Mutter und Vater eines Teenagers ist sie selten in ihrer Comfort Zone, sondern eher da wo es wehtut. Zum Glück hat sie Sozialpädagogik studiert und weiß mit stressvollen Situationen umzugehen. Sie gibt sich geschlagen und hat berufsbedingt für Alles und Jeden Verständnis, und genau deswegen gibt sie ihren Sohn auch nicht zur Adoption frei, denn irgendwie ist er ja doch ganz süß.

Ohne Titel lautet der Name von Jakob Schwerdtfegers erstem Soloprogramm und dafür hat er ein eigenes Genre erfunden: die Kunstcomedy. Als Kunsthistoriker und Battle-Rapper hat er einen radikal unverstellten Blick auf die Kunstszene und hinter ihre Kulissen. Der Frankfurter wettert dabei gegen das Elitäre in der Kunstrezeption, erklärt Werke von Weltbedeutung für komplett Ahnungslose, verrät was Aliens mit der Mona Lisa und Der Schrei mit Vogelkot zu tun haben. Das ist sehr lehrreich, aber vor allem total witzig.

„Ich bin genau mein Humor“ heißt das Programm von Johannes Floehr. Der Krefelder passt mit seiner Mischung aus Slam, Standup, Texten und Fragmenten in keine Schublade und sprengt jedes Klischee. Ein irgendwie irrer sehr sympathischer Typ, etwas skurril, leicht verhuscht. Er improvisiert mit Vorbereitung, ist schnell und schlau, arbeitet sprachlich und handwerklich sehr fein und gleichzeitig mit dem Holzhammer. Seine Themen sind breit, sein Humor vielschichtig.

„Träume nicht dein Leben, sondern halt einfach dein Maul“ – der Name ist Programm. Rainer Holl aus Leipzig ist in seinen Themen im Alltag, gleichzeitig im Politischen. Und er ist sauer. Mit Standups, Slam-Texten und Songs erstickt Rainer Holl zarte Hoffnungen im Keim, erkennt in Chancen Probleme und wartet nur auf die Enttäuschungen. Rainer Holl redet sich in Rage. Immer dahin, wo es weh tut, sich selbst und uns dabei entlarvend. Das tut weh und macht Spaß.

Toby Käp aus Frankfurt ist selbstironisch, sarkastisch und „leider nur knapp bis zu 50%“ behindert: aus der Perspektive des Hörgeschädigten erzählt er von Themen, die andere scheuen, von unserer Gesellschaft und Diskriminierung und natürlich von seiner Mutter. Besonders schön ist das, wenn er das gegen sich und andere einsetzt – in „Loose-Loose“ Situationen. Klassisches Stand-Up wird zu Comedy with HandiKäp. So nennt er das Genre, „Hör mir auf“ sein Programm.


In diesem Jahr spielen alle sechs Nominierten am Freitagabend und am Samstagabend jeweils ein viertelstündiges Kurzprogramm. Auf die Weise haben zweimal 100 Zuschauer:innen die Möglichkeit, alle sechs Nominierten an einem Abend live zu erleben. (Ein Besuch an beiden Wettbewerbstagen ergibt keinen Sinn.) Die Publikums- und die Jurywertung von beiden Abenden ergeben zusammengenommen die Platzierungen.
VVK ab Juli im Zweischlingen. Ein begrenztes Kartenkontingent wird für die Abendkasse zurückgehalten. Weitere Infos unter www.kabarett-bielefeld.de.

Termine
Freitag, 27. August 2021 19 Uhr Vorrunde des 24. Bielefelder Kabarettpreises (Eintritt 20€)
Samstag, 28. August 2021 19 Uhr Finale des 24. Bielefelder Kabarettpreises (Eintritt 20€)


Über den Bielefelder Kabarettpreis

Bereits seit 1998 engagiert sich die Kabarettgemeinschaft Bielefeld e. V. mit dem Bielefelder Kabarettpreis in der Nachwuchsförderung. Mit der Einschränkung auf Newcomer/innen, die bisher nicht mehr als ein Debütprogramm auf die Bühne gebracht haben, bildet der Bielefelder Kabarettpreis nach wie vor eine Ausnahme im Feld der bundesdeutschen Kleinkunstpreise. So präsentiert der kgb e.V. dem Publikum im Zweischlingen alljährlich neue unverbrauchte Gesichter. Die Kabarettgemeinschaft Bielefeld e.V. ist als gemeinnützig anerkannt (Förderung der Kleinkunst).

Eintrittspreis: 20,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 11. September 2021
Mathias Tretter - "Sittenstrolch"
Kabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

Dass man das neue Programm von Mathias Tretter gesehen haben muss, ist ja keine Frage. Darum gleich mal eine andere: Erinnern Sie sich an den herrlichen Satz „Der ist bei der Sitte“? Kein ernstzunehmender Krimi kam früher ohne sie aus: die Sitte. Ein beherzt verlebter Polizist in Zivil, der
zur Lösung eines Falles nicht das Geringste beitrug, sich aber derart ölig an eine Theke schmierte, als würde er selbst keine Perversion je verschmähen.
Diese Zeiten sind vorbei. Inzwischen sind Hunderttausende bei der Sitte, und das ganz ohne Krimi und Polizei, ja meist gar ohne Sex. Die Moral in Deutschland ist so gut bewacht wie nie zuvor. Hätte das Land gleich viele Theken wie Sittenpolizisten, es wäre Tschechien. Aber leider: Sie schmieren
sich jetzt an Bildschirme statt Bars und berauschen sich nicht mehr an Prosecco und Prostitution, sondern einzig an sich selbst. Vier Fünftel aller Tweets werden aus sittlicher Überlegenheit getippt, die andere Hälfte kommt mit der Moralkeule daher und das dritte Drittel schwärzt die Mörder an, die
während einer Pandemie ein Buch auf einer Parkbank lesen.
Welch ein fantastisches Klima für Satire! Das meint zumindest Tretter, der sein Glück kaum fassen mag: „Ich war immer neidisch auf Komiker in Diktaturen – wenn jeder Witz dein letzter sein kann, fühlst du dich gebraucht. Soweit ist es zwar noch nicht; aber die schiere Anzahl ehrenamtlicher Bedenkenträger zeigt mir doch: Selten war ein Strolch so notwendig wie heute!“ Man ahnt: Das kann ja heiter werden – so sehr, dass danach wieder getwittert wird. Oder nochmal Tretter: „Sittenstrolch, mein siebtes Solo. Das erste mit Humor.“

“Wer es nicht schafft, sich von der Couch aufzuraffen, wird auch nie erleben, wie unterhaltsam, erhellend und herrlich komisch so ein Kleinkunstabend mit politischem Kabarett sein kann. Tretter schafft es, bei gleichbleibend hohem intellektuellen Anspruch in einem derart unverschämt lockernonchalanten Duktus und Habitus zu reden und zu spielen, dass man in Gedanken noch kein halbes Mal abschweift.“ (Süddeutsche Zeitung

Eintrittspreis: 22,- €

Dienstag, 14. September 2021
Meadows - "The Emergency Tour"
+ Support: Moe

Beginn: 19:00 Uhr / Einlass: 18:00 Uhr Uhr;

Nachholtermin vom 26.06.2021

Intim, ergreifend, authentisch und tiefgründig: Meadows gibt sein Innenleben preis. Manchmal düster, manchmal hoffnungsvoll, aber immer voller Leben und Emotionen.

Geboren und aufgewachsen ist der Fingerstyle Gitarrist und Songwriter Christoffer Wadensten in der Kleinstadt Söderköping an der Ostküste Schwedens. Er hat die letzten paar Jahre unter dem Pseudonym Meadows die Welt bereist und mit seiner introspektiven, akustischen Musik zahlreiche Clubs und Wohnzimmer erfüllt und verzaubert. Seine Musik vereint Menschen, macht Fremde zu Freunden und Fans, die in seiner Musik Zuflucht und Vertrauen finden.

Seine erste EP "The Only Boy Awake" wurde im Jahr 2016 durch das deutsche Label "What We Call Records" veröffentlicht. Der Titeltrack wurde in die Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" ("13 Reasons Why”) aufgenommen. Mittlerweile kann Meadows über 30 Millionen Streams vorweisen.

Der Titel von Meadows’ neuem Album - "The Emergency Album" - ist inspiriert vom amerikanischem Lyriker Frank O’Hara. Es erzählt von der Fähigkeit einen Gefühlszustand während eines Notfalls zu fassen und spüren. Das Album markiert einen Wendepunkt in Wadenstens Leben und schafft Platz für einen neuen Zyklus in dessen Musik: Tiefsinnig, betrübt und wunderschön zugleich.

Hier ist nichts gesampelt oder programmiert. Die Arrangements reichen von schlichter Gitarre und Stimme hin zu tiefgehenden, detailverliebten Songs. Man könnte Wadensten als “Mad Professor” im Studio bezeichnen, der mit akustischen Instrumenten und analogen Synthesizern ein zeitlos schönes Endergebnis schafft.

Moe
Wenn jemand seit Jahren bedingungslos alles in die Musik investiert, dann muss etwas dahinterstecken. Moritz Herrmann alias Moe ist so ein Künstler, bei dem man diese Leidenschaft in jeder Note spürt. Seit 2015 ist der Singer-Songwriter aus Bielefeld bereits auf Bühnen in ganz Deutschland unterwegs und hat dabei immer alles selbst auf die Beine gestellt. Moes Musik saugt die Intimität zeitgenössischer Folk-Songwriter wie Glen Hansard und The Tallest Man On Earth in sich auf und versetzt sie gleichsam mit den Einflüssen von Genre-Ikonen wie Simon And Garfunkel und der melodischen Kraft alternativer Rockmusik wie Biffy Clyro oder den Augustines.

Die Konzertreihe „Soundz of the City“ wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch die Initiative Musik gGmbH.

Eintrittspreis: 15,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Mittwoch, 15. September 2021
Svavar Knútur (Island)
Support: Bad Temper Joe

Beginn: 19:00 Uhr;

Wer einen Auftritt von Svavar Knutur schon miterleben durfte, wird sich noch lange daran erinnern. Seine Auftritte sind eine emotionale Achterbahnfahrt zwischen zu Tränen gerührt bis vor Lachen weinend, die einen in seinen Bann ziehen und nicht mehr so schnell wieder loslassen. Der isländische Singer/Songwriter und Entertainer Svavar Knútur ist ein Musiker mit zahllosen Facetten. Er schafft es mit einer Leichtigkeit und überbordenden Sympathie, jedes Publikum vom ersten Moment an zu verzaubern und mitzureißen. Er präsentiert seine Songs auf unglaublich berührende Art und Weise und erzählt dazwischen die absurdesten Geschichten und Witze, gewürzt mit einer guten Portion schwarzem isländischen Humor. Svavar bezeichnet sich selbst gerne als als Public Health Troubadour: “You know, I’m the broccoli of SingerSongwriters. Not the sexiest of the vegetables but veeeery good for you!”

Die Konzertreihe „Soundz of the City“ wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch die Initiative Musik gGmbH.

Eintrittspreis: 14,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 23. Oktober 2021
Dave Davis - "Ruhig, Brauner!"
Comedy

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 05.12.2020

Demokratie ist nichts für Lappen.

Dave Davis, der „Sunshine-Generator“ der deutschen Kabarett- und Comedy-Szene, hat sein als Liveshow getarntes Soforthilfepaket für Deutschland pickepackevoll geschnürt: Herzlich willkommen zu "Ruhig, Brauner! - Demokratie ist nichts für Lappen".

Wir Menschen verstehen uns als die letzte Sprosse der Evolutionsleiter, und das Leben könnte doch so einfach sein, wären da bloß nicht all die anderen.
Unsere Mitmenschen lassen unseren „Aggrozytenpegel“ in kritische Höhen schnellen und wir eskalieren.

Grassierende Pandemien, ein beschleunigter Klimawandel und Wut beflügelnde soziale Ungleichheit drängen sich in unser gesellschaftliches Panorama. Gibt es beim Menschen - ähnlich wie bei Hunden – auch Rassen? Und wenn ja, für welche Menschen gilt dann die Leinen- und Maulkorbpflicht? Ein nicht unerheblicher Teil der deutschen Bevölkerung fühlt sich von der Komplexität unserer Welt überfordert. Mit dem Klöppel der einfachen Lösungen läuten Verschwörungstheoretiker ihre Hochkonjunktur ein und finden nicht nur bei geistigen Abendgrundschülern Anklang.

Was nun? Untergang als Weg? Krise als Devise? Kann man machen, muss man aber nicht. Oder vielleicht lieber „Singing In The Rain“? Muss man nicht machen, sollte man aber!
Sie wollen wissen wie? Dann erleben Sie Dave Davis live!

Der zweifache Prix-Pantheon-Gewinner, Comedypreisträger und Träger des Stuttgarter Besens in Gold spricht und singt in „Ruhig, Brauner!“ ein Plädoyer für Lebensfreude und Zufriedenheit in sowohl geschmeidigen, als auch widrigen Zeiten.

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Eintrittspreis: VVK: 20,-€ // AK: 22,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 13. November 2021
Friedemann Weise - "Bingo"
Kabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

nachholtermin vom 31.10.2020

Der »King of Understatement« hat ein neues Programm. Bingo. Neue Songs, neue Geschichten und neue Bilder. Bingo. Im dritten Soloprogramm des mehrfach preisgekrönten Premium-Entertainers geht es um Alles oder Nichts! Bienensterben, multiresistente Keime und Brunch sind nur drei Themen, die eher im Subtext vorkommen werden. Der Sanierungsstau bei der Bahn dagegen wird überhaupt keine Rolle spielen – im Gegensatz zu Beamer und Gitarre, denn die beiden wilden KollegInnen werden tragende Rollen übernehmen. Wer eine gewagte Mischung aus Klavierkabarett, Pantomime und Improtheater sucht, liegt hier goldrichtig. Den Titel des Programms schrieb Friedemann Weise an nur zwei Tagen. Bingo. „Es war wie in einem Rausch. Der Titel baute sich in rötlich schimmernden 3D-Lettern vor meinem geistigen Auge auf.“, so der Anarcho-Komiker selbstbewusst, ohne jede Idee, was ein geistiges Auge ist. Regie übernahm kein geringerer als André Heller. Allerdings nicht bei diesem Programm, sondern bei der Eröffnungsshow der olympischen Spiele in London. Ehrlich gesagt, steht bisher eh nur der Titel. Bingo. Die Theater wollen diesen Text nämlich immer Jahre vorher. Warum, weiß kein Mensch. Nicht mal Friedemann Weise, der nach wie vor gerne in der dritten Person über sich schreibt. Dafür stehe ich mit meinem Namen. Friedemann Weise

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Philipp Böll

Eintrittspreis: VVK: 18,-€ AK: 20,- €

Samstag, 27. November 2021
Tino Bomelino - "Mit der Kraft der Power"
Comedy

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 17.10.2020

Bist du mit deinem Leben nicht zufrieden? Du siehst eine Packung Scheiblettenkäse in der Sonne schmelzen und denkst dir “same”? Du hast gerade drei Fragen gelesen? Dann ist diese Show so extrem falsch für dich, dass es wieder maximal richtig ist!
Wär dieses Programm ein Boot, wär es ein DOPPELDECKERKATAMARAN und für eine BÜHNE KOMPLETT UNGEEIGNET! TUT TUT! Mit der KRAFT der POWER ist nicht nur ein COMEDY-Programm sondern auch ein ILLEGALER HANDELSPLATZ für PYRAMIDEN. Bringe mir eine KLEINE PYRAMIDE mit, das ist deine Anfangsinvestition. Überrede nun 10 Freunde MITZUMACHEN und du bekommst 100% garantiert DEINE PYRAMIDE ZURÜCK!!! (DIE KRATZER WAREN SCHON)! ES KÖNNTE EINFACHER SEIN!!! IST ES ABER NICHT????? Falls du dich jetzt fragst worum es in diesem Programm überhaupt geht, dann HAST DU MICH ERTAPPT OK?!?!? Ich verspreche dir, dass ich bis zu diesem Termin AUF JEDEN FALL irgendwas MEGALUSTIGES vorbereitet habe. Es wird BILDER geben, außerdem werde ich lustige DINGE erzählen und SONGS auf der LOOPSTATION singen, die mir definitiv BIS DAHIN EINGEFALLEN SIND. WAS WILLST DU NOCH VON MIR MEINE GÜTE?!! Weitere Versprechungen, die ich hundertprozentig einhalten werde:
EXKLUSIVGARANTIE: Werde ich die Gags genau so auch in anderen Städten erzählen? - Ja. Werde ich mich dabei aber so wohl wie in deiner Stadt fühlen? - Auch ja. Besuche dieses Programm 1 Mal und steige sofort zum Rang des POWERSCHLAWINERS auf. Powerschlawiner sind besser als normale Menschen. Sie können genau passend auf Toilette gehen (nicht zu früh und nicht zu spät) und megagut an der Kasse die schweren Gegenstände zuerst in die Tüte sortieren. Besuche dieses Programm 5 Mal und du wirst die BILLIGVERSION VON ERLEUCHTET und erhältst eine 5 minütige SEHR UNANGENEHME Unterhaltung mit dem “”“KÜNSTLER”””. Besuche dieses Programm 19 Mal und du bekommst ZEHNTAUSEND LIEBCOINS und ich frage dich EXKLUSIV, was mit dir eigentlich NICHT IN ORDNUNG IST, bring dich in dein HEIABETT und geb dir ein - ach was soll’s ZWEI(!) GUTE-NACHT-KÜSSCHEN. Du bekommst auf jeden Fall dein Geld zurück, wenn du nicht zufrieden bist UND MICH FANGEN KANNST!! Ansonsten SCHAU MEINEM VERMÖGEN BEIM WACHSEN ZU!
Die Kraft der Power sei mit dir!
Dein TINO BOMELINO ❤

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Eintrittspreis: VVK: 18,-€ // AK: 20,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 11. Dezember 2021
Bademeister Schaluppke - "Chlorreiche Tage"
Kabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 07.11.2020

Willkommen im nassesten Brennpunkt der Republik – in der Badeanstalt! In Zeiten grassierenden Bewegungsmangels, permanenter Schwimmbadschließungen und virtuellen Wahnsinns steht Bademeister Rudi Schaluppke wie ein Fels in der künstlichen Brandung des Wellenbades. Schaluppke erinnert daran, dass man Wasser nicht digitalisieren kann. Er zelebriert den analogen Zauber des feuchten Milieus, indem er seine Badegäste in die Dusche schickt. Die Badeklientel glaubt ja immer noch, Bademeister stehen nur am Beckenrand rum, schikanieren Kinder und Rentner, machen auf dicke Hose und glotzen den Rest des Tages den Damen hinterher. Rudi Schaluppke macht uns dagegen klar: Dieser Job verlangt einen komplexen Kompetenzkatalog! Der Bademeister ist Mädchen für alles: Er ist Animateur, Kindertröster, Sorgenonkel, Psychologe, Sonderpädagoge, Sozialarbeiter, Stilberater, Mediator, Fußpilzflüsterer, Innen- und Außenbeckenminister, Diplomat und Dienstleister. Man könnte auch sagen: eine Art Superheld in kurzer Hose, mit Plauze und Badelatschen. „Chlorreiche Tage“ ist das neue Programm mit dem alten Hasen auf dem gefliesten Parkett. Schaluppke redet, rockt und rappt, bis der letzte Zuhörer merkt: Ein Bademeister ist auch Entertainer! Und wenn die funky Bässe seiner Songeinlagen im Einklang mit den Luftblasen im Whirlpool blubbern, erreicht die Stimmung ihren pH-neutralen Höhepunkt!

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Olli Haas

Eintrittspreis: VVK: 18,-€ // AK: 20,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 15. Januar 2022
Quichotte - "Schnauze"
Comedy

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 28.11.2020

Quichotte trägt das Herz auf der Zunge. Und diese wiederum lauert hinter einem extrem verzogenen Gebiss. Das Ganze fügt sich zu einer Charakterschnauze. Ehrlicher denn je erzählt er in seinem neuen Soloprogramm davon, warum man diese gerade heutzutage in den richtigen Momenten aufmachen sollte und sie an anderer Stelle auch mal halten darf. Von Herzen persönlich und entwaffnend offen seziert er eigenes Unvermögen ebenso wie die Untiefen menschlichen Miteinanders. Das Publikum erwartet dabei eine Mischung aus Stand-up Comedy, nagelneuen Songs, humoristischen Geschichten und ein bisschen Poesie. Natürlich darf ein Freestylerap ebenso wenig fehlen wie der musikalische Sidekick Flo, der für die neue Tour extra eine Gastprofessur als El Mariachi an der University of Worn Out Shoes abgelehnt hat. Die Scheiße ist übrigens mehrfach preisgekrönt. Aber was heißt das schon. Sie ist vor allem hochgradig unterhaltsam. Und falls jetzt jemand meint, eine Zahnspange in jungen Jahren wäre dem Plakat zuträglich gewesen: Schnauze!

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Marvin Ruppert

Eintrittspreis: VVK: 19,-€ // AK: 21,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 05. März 2022
Florian Hacke - "Nichts darf man mehr!!1"
Comedy

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 14.11.2020 bzw. 13.02.2021

Das neue Programm von Florian Hacke.
Ein Atemkurs für Wutbürger*innen (sic!) und alle, die es nie werden wollen.

Ob bei Facebook oder im echten Leben, bei Maischberger oder bei Lanz, auf der Straße von Wildfremden oder bei Familienfesten mit Verwandten. Tagtäglich wird es in die Kommentarspalten gehackt, laut beklagt oder sich verschwörerisch zugeraunt: „NICHTS DARF MAN MEHR!!1“. Aber
Halt! Ist das wirklich so? Darf man jetzt gar nichts mehr? Die schockierende Wahrheit lautet: Doch. Wenn du nicht gerade hetzt, verleumdest oder den Holocaust leugnest, darfst du per Gesetz fast alles. Geh auf die Straße und verbrenne die neue Fassung von Pippi Langstrumpf, denn „DER HEIßT NICHT SÜDSEEKÖNIG!!1“, bade in den letzten Beständen Z-Soße, du darfst es. Aber muss man es auch machen, nur weil man es darf?

Die simple Antwort: „Nein.“ Und während einige deswegen (mal wieder) den Untergang des Abendlandes prophezeien, hält nicht nur Florian das schlicht für eine Frage der Empathie. Das darf Satire nämlich auch.

Ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit viel düsterem Humor bohrt er in den Wunden des Kleinbürgertums, entlarvt rechte Empörung genauso wie linke Beißreflexe und tritt den Zukunftsverweigerern verbal und mit Anlauf ins Gesicht.
Noch nie war soviel sagbar wie heute. Aber die Welt ist mittlerweile einfach zu komplex für den behäbigen Altherrenhumor von Vorgestern.

Es lebe die Grauzone! Make Ambivalenz great again!

Und wer sich mal wieder wie ein Kleinkind im Supermarkt so richtig auf den Boden schmeißen will, weil MAN NICHTS MEHR DARF!!1, der bekommt hier eine sehr, sehr feste Umarmung. Hier werden alle Generationen versöhnt und liebgewonnene Privilegien gemeinsam so betrauert, als ob sie jemals wirklich verdient gewesen wären.

„NICHTS DARF MAN MEHR!!1“, das neue Programm von Florian Hacke.

Generell gegen Verallgemeinerungen, aber ganz eindeutig für die Ambiguität1. Denn damit gewinnt
man nicht nur beim Galgenraten.
_______________
1 Das bedeutet Mehrdeutigkeit. Aber Sie wussten das.
Pressestimmen

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Heinrich Robke

Eintrittspreis: VVK: 18,-€ // AK: 20,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 12. März 2022
Sarah Hakenberg - "Es erinnert mich an irgendwas"
Klavierkabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 15.05.2021

Es gibt Zeiten, in denen uns das Lachen nur noch im Halse stecken bleibt, in denen der letzte Witz erzählt ist und alle fröhlichen Melodien dieser Welt verklungen sind. Aber diese Zeiten sind ja zum Glück noch nicht angebrochen! Und deshalb hat die mit dem "Deutschen Kabarettpreis" ausgezeichnete Liedermacherin wieder einmal eine Menge neuer mitreißender Schmählieder, raffinierter Protestsongs und unverfrorener Ohrwürmer geschrieben: Über unpolitische CDU-Wähler beispielsweise, über schadenfrohe Vermieter, unentspannte Eltern oder pathologische Wohnzeitschriften-Leserinnen. Sarah Hakenberg haut vergnügt in die Tasten, schrummt ihre Ukulele und singt dabei gleichermaßen von Abgründen, die in unserem Inneren schlummern und vom großen Wirrwarr da draußen. Besser wird die Welt dadurch auch nicht, aber zumindest besser erträglich. Freut euch auf einen Abend voller intelligenter Bosheiten, fröhlichem Charme und unwiderstehlicher Dreistigkeit!

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Fabian Stürtz

Eintrittspreis: VVK: 20,-€ // AK: 22,- €

Samstag, 26. März 2022
Sebastian 23 - "Cogito, ergo dumm"
Comedy

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 21.11.2020 bzw. 27.02.2021

Wir leben in einer Zeit, in der ein amerikanischer Präsident den Klimawandel leugnet, in TV-Shows Partnerwahl anhand entblößter Körperteile betrieben wird oder Günther Jauch als der klügste Deutsche gilt, weil er Quiz-Antworten korrekt von einem Bildschirm ablesen kann. Man könnte denken, der Mensch ist dumm und die Menschheit erst recht. Aber ist das wirklich so? Sebastian 23 ist Bestsellerautor, Poetry Slammer und Komiker. Und er ist selbst sehr dumm. Sagt zumindest seine Exfreundin. Kommen Sie mit ihm auf einen Parkourritt durch die Dummheiten der Menschheit von den Ursprüngen bis in die Gegenwart, vom antiken Feldherrn, der einem Meer den Krieg erklärte, bis hin zum Verbrecher der Instagram-Generation, der sich tatsächlich bei der Polizei meldete, um ein schöneres Fahndungsfoto einzureichen. Bewundern wir gemeinsam die weisen Worte des ehemaligen US-Vizepräsident Don Quayle: „Nicht die Umweltverschmutzung schädigt die Umwelt, sondern die Verunreinigungen in Luft und Wasser.“ Verlieben Sie sich zudem in den NPD-Politiker, der 2017 forderte, arabische Zahlen als Hausnummern abzuschaffen und stattdessen „normale Zahlen“ einzusetzen. Werfen wir aber auch einen Blick auf die Impfgegner, die Asyl-Kritiker und die Klimawandel-Skeptiker und all die anderen Euphemismen für „Idioten“, die heute so im Umlauf sind. Und die insbesondere im Internet täglich neu beweisen, dass der Gipfel der Dummheit noch lange nicht erreicht ist. Sebastian 23 geht dabei entlang wirklich haarsträubender, absurder und vor allem unterhaltsamer Beispiele am Ende dem Phänomen Dummheit selbst auf den Grund. Entlang des Weges gibt es natürlich auch Gedichte, Geschichten und Lieder vom Poetry Slam-Altmeister. Und wenn wir am Ende des Abends alle ein bisschen dümmer und glücklicher sind, dann beweist sich diese Show selbst.


RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Henriette Becht

Eintrittspreis: VVK: 18,-€ // AK: 20,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 07. Mai 2022
William Wahl - "Wahlgesänge"
Klavierkabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 01.05.2021

Sie haben den Wahl. Und zwar ganz für sich: Denn William Wahl betritt nun auch alleine die Bühne. Endlich! Bestens bekannt aus der a-cappella-Formation basta schüttet er uns sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz alleine aus. Wahlgesänge sind Klavierkabarett ohne Staub, Lieblings-Songs für Lebenslieber, Romantik für Realisten.

Mit feinen Humor und musikalischem Vergnügen begleitet uns Wahl durch die großen und kleinen Themen des Lebens. Unterhaltsam und leichtfüßig, aber nie leichtgewichtig erzählt er uns vom geplanten Draufgänger-Urlaub in Flagranti und von Tarzans tragikomischem Ende im Dschungelcamp. In einer hinreißenden Musicalnummer singt er davon, dass das Leben kein Musical ist, verlegt Joshua Kadisons Schmachtfetzen „Picture Postcards from L.A.“ kurzerhand in die Brandenburgische Provinz und singt natürlich von der Liebe – der echten und der vergangenen.

Seine Stimme, ob gesungen oder gesprochen, begleitet uns mit seinem feinen Humor der kleinen Seitenhiebe bestens durch die Widersprüche des Lebens, gibt uns Leichtigkeit, auch wenn wir schlucken müssen, verleiht den bissigen Ton, wenn es uns alles einfach ein bisschen zu einfach durchgeht.

Dass das hier alles musikalisch virtuos und textlich brillant über die Bühne geht, ist übrigens Ehren- und fast schon Nebensache, jedenfalls für William. Und den mag man am Ende gar nicht mehr von der Bühne lassen.

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Eintrittspreis: VVK: 20,-€ // AK: 22,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Ticket Direkt
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 21. Mai 2022
Onkel Fisch - "Populisten haften für ihre Kinder"
Action-Kabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 29.05.2021

Ein satirisches Überlebenstraining für Politikverdrossene

Wer im Politik-Dschungel dem gemeinen Populisten in freier Wildbahn begegnet, der sollte die nötige Survival-Ausrüstung dabei haben: Ein hysterieabweisendes dickes Fell, eine Polit-Parasiten-Impfung und ein klares Profil für einen sicheren Stand.
Das Satire-Duo ONKeL fISCH hat den Erste-Hilfe-Rucksack geschnürt und wagt sich tief in den Sumpf der einfachen Wahrheiten. Dorthin, wo einige Fragen noch ungeklärt sind:
Gelten die Menschenrechte für alle Menschen?
Was genau ist die Alternative zu Fakten?
Und wenn Populismus die Antwort ist, wie doof war dann die Frage?

In ihrem neuen abendfüllenden Programm streiten, singen, tanzen und spielen sich die Bewegungsfanatiker von ONKeL fISCH durch ein Politik-Survival-Action-Kabarett.
Das Motto: Mit gemeinsamen Gelächter die Populisten entwaffnen.

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Rainer Holz

Eintrittspreis: VVK: 20,-€ // AK: 22,- €

  • Konticket
  • Lippische Landeszeitung
  • Neue Westfälische - in allen Geschäftsstellen
  • Tourist Information Bielefeld

Samstag, 24. September 2022
Stephan Bauer- "Ehepaare kommen in den Himmel-in der Hölle waren sie schon"
Kabarett

Beginn: 21:00 Uhr;

Nachholtermin vom 08.05.2021

Frauen brauchen Männer und umgekehrt! Eigentlich eine Binsenweisheit. Doch wenn die Frau den Rasen mäht und der Mann sie mit Sonnenschirm begleitet, ist irgendwas nicht richtig. Aller Geschlechtergerechtigkeit zum Trotz sehnt sich auch die moderne Frau nach positiver Männlichkeit. Aber ohne primitives Macho-Getue à la „kannst Du mit Deinen kalten Füßen mal mein Bier kühlen“, sondern mit männlicher Klarheit, Zielstrebigkeit und Entscheidungsfreude. Männer stehen heute dagegen morgens im Bad und denken: „Unterhose richtigrum angezogen – Tagesziel erreicht.“
Das Dilemma: ohne Männlichkeit und Weiblichkeit gibt es keine sexuelle Anziehung. Und so finden sich alle damit ab, dass neben der Siebträgermaschine mittlerweile auch der Dildo zum gut sortierten Haushalt zählt, während sich die Männer mehr mit Pornographie beschäftigen als mit ihrer Ehefrau. Gemäß dem Motto: „Appetit holen auswärts, verhungern zuhause.“ Wie haben sich doch die Zeiten geändert. Früher hatten wir keinen Sex vor der Ehe, heute keinen Sex in der Ehe. Kann man die Uhr nochmal zurückdrehen? Wie kommen wir zu mehr Zweisamkeit? Brauche ich dafür einen Helm?
Vieles ist durcheinander geraten in unseren Tagen, kein Stein steht mehr auf dem anderen. Früher waren die Leute smart und die Telefone blöd, heute ist es umgekehrt. Man denkt: „Herr lass´ Hirn vom Himmel fallen. Oder Steine. Hauptsache, Du triffst.“
Stephan Bauers neues Programm ist ein Lichtblick. Die aberwitzige Rettung vor falschen Genderidealen, überzogenen Glücksvorstellungen und Orientierungsverlust, den die Moderne heute mit im Gepäck hat.
Ein Mikrofon, ein Barhocker und zwei Stunden Pointen Schlag auf Schlag. Und für das Publikum zwei Stunden Lachen ohne Atempause. Ganz der „große Bauer“ eben.

RESERVIERTE KARTEN WERDEN NUR BIS 20.30 UHR ZURÜCKGELEGT!

Foto: Frank Soens

Eintrittspreis: VVK: 20,- € // AK: 22,- €